Wieso ist das so?

Natur erklärt für Kinder

Ganz schön rutschig

| 4 Kommentare

Lina ist schon oft auf einer Pfütze geschliddert. Deshalb weiß sie, Eis ist rutschig. Nun haben wir ausprobiert, warum Eis rutschig ist. Du kannst wie immer mitmachen. Genau wie Lina und Teddy. Schau:

Glas ist glatt. Eis auch. Nun wollten wir wissen, ob Glas auch rutschig ist.

Was du brauchst:

  • Eine glatte Oberfläche, zum Beispiel die Glasscheibe aus einem Bilderrahmen, einen Glastisch, einen Spiegel oder einen glatten Teller
  • ein paar Tropfen Wasser
  • Reiskörner oder Perlen
  • Gummihandschuhe
  • wenn du hast, einen Eiswürfel zum Vergleich

So geht’s:

Lege die Glasscheibe auf einen Tisch und fahre mit dem Finger über die Scheibe. Wenn du einen Spiegel oder einen Teller verwendest, machst du es genauso. Du kannst auch die ganze Hand nehmen. Zuerst fährst du ganz leicht über die Scheibe. Anschließend drückst du etwas fester auf. Spürst du einen Unterschied?

Du wirst wahrscheinlich merken, dass Glas nicht besonders rutschig ist. Obwohl die Oberfläche von Glas sehr glatt ist, rutscht der Finger oder die Hand nicht so leicht darüber. Falls du einen Eiswürfel hast, kannst du den ja mal in die Hand nehmen. Der ist viel rutschiger als die Glasscheibe, oder?

Doch auch eine Glasscheibe kann rutschig sein. Das kannst du ausprobieren. Dazu tropfst du etwas Wasser auf die Scheibe.

Und, was passiert, wenn du jetzt über die Scheibe fährst? Das ist ein Unterschied, oder? Schau, so sah es bei uns aus:

 

Wir haben noch einen zweiten Versuch gemacht. Dafür brauchst du die Perlen oder ein paar Reiskörner. Wir hatten keine Perlen, deshalb haben wir Reis genommen. Damit haben wir den Versuch von oben wiederholt. Auch mit Reis oder Perlen wird die Glasscheibe plötzlich viel rutschiger. Schau:

Solange du noch ein paar Reiskörner unter dem Finger hast, rutscht es sehr gut.

Und einen dritten Versuch haben wir auch noch gemacht. Wir haben das Gleiche ausprobiert wie oben. Allerdings haben wir diesmal Gummihandschuhe angezogen. Was meinst du, was dann passiert?

 

Du siehst, mit Gummihandschuhen wird es noch deutlicher. Ohne Wasser oder Reis rutschen sie überhaupt nicht über das Glas. Sobald du aber Wasser auf das Glas tropfst oder Reis oder Perlen darauf streust, rutschen sie ganz einfach über die Oberfläche.

Es stimmte also, was Linas Mama und ihr Papa gesagt haben. Auf Eis gibt es immer eine dünne Wasserschicht. Nur deshalb ist Eis rutschig, Glas aber nicht. Wenn du noch einmal nachlesen möchtest warum Eis rutschig ist, schau im Beitrag Warum ist Eis eigentlich glatt? nach.

Natürlich kannt du noch alles möglich andere ausprobieren. Du kannst Mehl oder Zucker nehmen, Seife oder Öl. Schau einfach, was ihr zu Hause habt und probiere es aus.

Hier geht’s weiter: Wenn Wasserteilchen schliddern gehen.

Linas Bücher

Was machen Bienen eigentlich im Winter?


Wisst ihr, dass bei uns zwar hunderte Bienenarten heimisch sind, aber nur eine einzige Honigbiene lebt? Lina schon, denn sie hat ein Bienenabenteuer erlebt. Erwin, das Büchermännchen, ist für sie vom Herbst in den Sommer geflogen, um herauszufinden, was Bienen im Winter machen. Dabei hat er einige dieser pelzigen Tierchen getroffen. Wolfram Wollbiene, Sandra Sandbiene, Honilda Honigbiene und noch einige andere haben ihm geholfen, für Lina so manches Bienengeheimnis zu lüften. Außerdem hat Lina den Bienentanz geübt und Nisthilfen für ihre neuen Freunde gebaut. Du kannst wie immer mitmachen. Und falls du Bienisch lernen willst, Lina zeigt dir, wie es geht.

Altersempfehlung: 6 bis 10 Jahre
ISBN: 9783000557255

Hier findest du eine Leseprobe von Was machen Bienen eigentlich im Winter?

Hier geht’s zu den Bienen im Shop

Lina und der Albatros


Lina liebt Tiere, und sie liebt alles, was mit dem weiten Meer zu tun hat. Wellen, planschen, wenn das Wasser salzig schmeckt … Tiere, die ihre Vorliebe teilen, findet sie natürlich spannend. Fische zum Beispiel und neuerdings auch Albatrosse. Wusstest du, dass Albatrosse ihr ganzes Leben über den Ozean streifen, größer sind als Lina selbst und älter werden können als ihre Oma noch lange nicht ist?

Mit Erwins Hilfe lernt Lina die Albatrosküken Albi und Klara kennen. Albi ist Hauptvogel in ihrem Buch. Hauptvogel ist so etwas wie Hauptperson, nur für Vögel eben, sagt Erwin. Und Klara ist Albis Freundin. Mit Witz und Freude hilft Robert – Linas Tagespapa – Lina dabei, den ganzen Rest zu verstehen. Wie immer können alle Kinder mitmachen, selbst ausprobieren und genauso staunen wie Lina.

Altersempfehlung: 6 bis 10 Jahre.
ISBN: 9783981875300

Hier findest du eine Leseprobe von Lina und der Albatros.

Hier geht’s zu den Albatrossen im Shop

Die Bücher gibt es als Hardcover im Shop oder bei mir direkt (info@miteinander-buecher.de). Als Taschenbuch oder eBook sind sie bei Amazon erhältlich (einfach auf die Cover klicken).

Selbstverständlich kann auch jeder Buchhändler die Hardcover-Bücher für euch bestellen. Sie sind gelistet im Verzeichnis lieferbarer Bücher (VLB).

Und das sagen andere über Linas Albatros-Abenteuer

Dresdner Neueste Nachrichten, Oiger.de, Suhanis Bücher

Wir sind wieder verlinkt: Der Natur-Donnerstag, Naturkinder, Froh und Kreativ, Pünktchen und Viktoria, Freutag, Berlinmittemom und Karminrot, Sonntagsglück, Miss Red Fox, Raumseele und Geborgen Wachsen.

4 Kommentare

  1. Ich mag eure Experimente…
    Liebe Grüße
    Andrea

  2. Das ist schön erklärt mit den Videos als Anschauung zum Ausprobieren.
    Ich wünsche ein schönes Wochenende.
    LG Elke

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: