Wieso ist das so?

Natur erklärt für Kinder

Wir basteln uns unsere Christbaumkugeln

| Keine Kommentare

baumkugeln

 

Was du brauchst:

  • 1 Tennisball
  • Alufolie
  • Tapetenkleister
  • Zeitungspapierschnipsel
  • Blumendraht
  • Geschenkpapierschnipsel
  • Geschenkschleifenband (passend zum Geschenkpapier)
  • Schere
  • Zange zum Schneiden und zum Biegen von Blumendraht

So geht’s:

Wickle den Tennisball gut mit Alufolie ein. Mit Tapetenkleister und Zeitungspapier machst du eine dicke Schicht Pappmaschee um den eingewickelten Ball. Also immer wieder Tapetenkleister und Zeitungspapierstreifen um den Ball kleben und ordentlich einkleistern. Anschließend machst du mit mit der Schere einen Schnitt in das Pappmaschee und die Alufolie, der groß genug ist, um den Tennisball wieder herauszuholen. Die Öffnung drückst du vorsichtig wieder zusammen. Nun kommt wieder eine ordentliche Lage Pappmaschee über die Kugel, sodass der Schnitt wieder verschlossen ist. So kannst du beliebig viele Kugeln mit nur einem Tennisball herstellen. Die Pappmascheekugeln lässt du nun trocknen.

Nachdem alles trocken ist, reißt du das Geschenkpapier in Streifen und klebst auch dieses mit Hilfe von Tapetenkleister kreuz und quer über die Kugeln, bis man das Zeitungspapier nicht mehr sieht. Aus Blumendraht biegst du nun eine Schlaufe mit zwei Drahtenden, die du auf die Kugeln legst. Die Drahtenden klebst du ebenfalls mit Geschenkpapierstreifen und Tapetenkleister fest.

christbaumkugel.solo.rot.drahtbuegel

Aus dem Blumendraht biegst du eine Schlaufe mit zwei Drahtenden, die du auf die Kugel legst und mit Geschenkpapierstreifen und Tapetenkleister festklebst.

Nun lässt du wieder alles trocknen. Durch die Blumendrahtschlaufe ziehst du Geschenkschleifenband. Das Band verschließt du mit einem Knoten oder einer Schleife. Aber nicht zu eng. So hast du eine hübsche Schlaufe, um die Kugeln an den Weihnachtsbaum zu hängen. Das sieht dann so aus:

Eine rote Christbaaumkugel mit roter Schleife.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: