Wieso ist das so?

Natur erklärt für Kinder

Edelstein auf Margarite - Die Goldwespe macht sich's gemütlich

Edelstein auf Margarite – Die Goldwespe macht sich’s gemütlich

| 6 Kommentare

Schon wieder habe ich ein schlafendes Insekt entdeckt. Ein echter Edelstein saß auf einer Magerrasenmargarite und bewegte sich nicht. Auch beim zweiten Hinschauen war er noch da. Es war eine schlafende Goldwespe, die ihr Köpfchen auf der Blüte abgelegt hat.

Edelstein auf Margarite - Die Goldwespe macht sich's gemütlich

Die Goldwespe legt ihr Köpfchen auf die Blüte.

Und wieder war es sehr praktisch, dass die kleine Wespe schlief. So hielt sie während der gesamten Fotosession still. Und klein war sie, die Wespe. Jedenfalls war sie nicht größer als die Seidenbiene aus dem letzten Beitrag Körbchen für die Seidenbiene. Auf dem Foto siehst du, wie klein sie war.

Edelstein auf Margarite - Die Goldwespe macht sich's gemütlich

Die schlafende Goldwespe war so groß wie zwei Blütenblätter.

Die schlafende Goldwespe war ungefähr so groß wie zwei Blütenblätter nebeneinander. Hier kannst du es nochmal aus der Nähe sehen.

Edelstein auf Margarite - Die Goldwespe macht sich's gemütlich

Die kleine Godwespe aus der Nähe.

Eine Hedychrum sp.

Jedenfalls war sie etwa sieben bis neun Millimeter klein und ist eine Hedychrum sp. Das haben mir schlaue Menschen gesagt. Und ein ganz schlauer Mensch hat gesagt, es sei sicher, dass die Goldwespe vielleicht das Weibchen einer Hedychrum gerstaeckerli sein könne. Da sei er sich aber ganz und gar nicht sicher. Denn die kleinen Goldwespen kann man auf einem Foto nur sehr schwer auseinander halten. Und ich schon mal gar nicht. Auf jeden Fall gibt es für diese Goldwespe keinen deutschen Namen.

Wie Goldwespen leben hatte ich hier schon einmal geschrieben. Du kannst es im Beitrag Es glitzert auf der Blüte – Die Goldwespe nachlesen.

Wer schon einmal versucht hat, eine so kleine Wespe oder Biene zu fotografieren, weiß, wie schnell die kleinen Tierchen sind. Und je kleiner sie sind umso hektischer fliegen sie hin und her. Aber so friedlich schlafend konnte ich noch ein paar Fotos von der Goldwespe machen.

Hier habe ich noch ein Foto von der Seite.

Edelstein auf Margarite - Die Goldwespe macht sich's gemütlich

Noch ein Foto von der Seite.

Und hier eins aus der Nähe.

Edelstein auf Margarite - Die Goldwespe macht sich's gemütlich

Die Goldwespe aus der Nähe.

Hast du auch schon einmal eine Goldwespe gesehen?

Miteinander-Bücher – Bücher zum Lesen, Staunen, Machen

Reginald Regenwurm und die schnarchende Zwiebel (*)

Ein quirliger Springschwanz, eine redselige Tulpe und ein brummiger Regenwurm zeigen dir: In unsrem Boden ist was los! Magst du mit Lina Regenwürmer retten, Asseln beobachten und schauen, wie Pflanzen den Boden festhalten? Los geht’s!

Altersempfehlung: ab 6 Jahre
ISBN: 9783981875317

Hier findest du eine Leseprobe von Reginald Regenwurm und die schnarchende Zwiebel.

Hier geht’s zu den Bodentierchen im Shop

(*) Der Titel ist ein Amazon-Partnerlink

Das Ausmalbuch der kleinen Kriech- und Krabbeltiere: Ein Malbuch für neugierige Kinder (*)

Das Ausmalbuch der kleinen Kriech- und KrabbeltiereFür alle neugierigen Kinder, die gerne ausmalen und alles lieben, was so kreucht und fleucht. Und zu erfahren gibt es auch noch jede Menge: Warum klebt die Spinne in ihrem Netz nicht fest? Was mag der Siebenpunkt-Marienkäfer? Wie lebt die Rostrote Mauerbiene? …

Altersempfehlung: ab 5 Jahre

Hier findest du eine Leseprobe von Das Ausmalbuch der kleinen Kriech- und Krabbeltiere

Hier geht’s zu den Krabbeltieren im Shop

(*) Der Titel ist ein Amazon-Partnerlink

Lauri Laubfrosch erkundet die Bäume (*)

Lauri Laubfrosch erkundet die Bäume.Eine Geschichte über einen mutigen Frosch, der davon träumt, mal auf einen richtig großen Baum zu klettern. Gemeinsam mit Lauri kannst du dir anschauen, wie Eicheln aussehen, warum Bienen Weiden pflanzen würden und was Feuerwanzen an Linden so sehr mögen. Zum Ausmalen gibt es auch noch jede Menge.

Altersempfehlung: ab 5 Jahre
ISBN: 9783981875324

Hier findest du eine Leseprobe von Lauri Laubfrosch erkundet die Bäume.

Hier geht’s zu Lauri im Shop.

(*) Der Titel ist ein Amazon-Partnerlink

Was machen Bienen eigentlich im Winter? (*)

Buchcover des Buchs "Was machen Bienen eigentlich im Winter?". Es ist ein Buch aus der Reihe "Erwin, Lina und die Wunder der Welt". Eine Abenteuergeschichte über Wildbienen, Honigbienen und darüber, was Bienen im Winter machen. Außerdem zeigt Lina dir, wie der Bienentanz geht. Und ihre Anleitungen für die Nisthilfen, die sie gebaut hat, findest du natürlich auch in diesem Buch.

Altersempfehlung: ab 6 Jahre
ISBN: 9783000557255

Hier findest du eine Leseprobe von Was machen Bienen eigentlich im Winter?

Hier geht’s zu den Bienen im Shop

(*) Der Titel ist ein Amazon-Partnerlink

Lina und der Albatros: Erwin, Lina und die Wunder der Welt (*)

Miteinander-BücherDie Albatrosküken Albi und Klara üben brüten und Erwin muss Küken spielen. Peinlich!, findet Erwin. Keine Frage, Lina ist begeistert. Außerdem experimentieren Lina und Robert mit Begeisterung in Linas Küche. Wenn du mitmachen möchtest, du brauchst nicht viel dafür: Wasser, Öl, Salz, eine Möhre, ein Salatblatt … und schon kann’s losgehen.

Altersempfehlung: ab 7 Jahre.
ISBN: 9783981875300

Hier findest du eine Leseprobe von Lina und der Albatros.

Hier geht’s zu den Albatrossen im Shop

(*) Der Titel ist ein Amazon-Partnerlink

Unsere Miteinander-Bücher

Unsere Miteinander-Bücher gibt es als Hardcover im Shop. Schau doch mal vorbei. Als Taschenbuch oder eBook sind die Bücher bei Amazon erhältlich (einfach auf die Titel klicken). Selbstverständlich kann auch jeder Buchhändler die Hardcover-Bücher für euch bestellen. Die Miteinander-Bücher sind gelistet im Verzeichnis lieferbarer Bücher (VLB).

Wir sind wieder verlinkt: Der Natur-Donnerstag, Ein Fachwerkhaus im Grünen, Fräulein Ordnung.

6 Kommentare

  1. Liebe Silke,
    Und ich kannte die Goldwespe noch nicht. Vielleicht kann ich sie ja auch in meinem Garten entdecken, wenn ich mal genauer hinschaue.
    Liebe Grüße
    Steffi

    • Bestimmt. Wenn du so viel Natur in deinem Garten hast, kommt bestimmt auch die eine oder andere Goldwespe zu Besuch. Aber sie sind sehr klein und hektisch. Man muss schon sehr genau hinschauen, um sie zu entdecken.
      Liebe Grüße
      Silke

  2. Liebe Silke,
    eine Goldwespe habe ich noch nie gesehen. Sie hat aber nicht nur einen schönen Name, sondern sieht auch sehr interessant aus. Wenn ich mich mal an solchen Fotos versuche, dann hatte ich bisher noch nie das Glück, dass die kleinen sich zu einem Nickerchen hingelegt haben. Meistens sind die Fotos dann auch schlecht.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    • Lieber Wolfgang, sie schillern in allen Farben und sind wirklich wunderhübsch. Allerdings sind sie erstens sehr schwer zu entdecken, weil sie so klein sind. Und zweitens sind sie tatsächlich sehr schwer zu fotografieren, weil sie so schnell sind. Sie halten nie still und bei der kleinsten Bewegung sind sie weg. Aber inzwischen habe ich glaube ich ein ganz gutes Auge für schlafende Insekten. Und tatsächlich gibt es sie häufiger als man denkt. Gerade wenn das Wetter nicht ganz so gut ist.
      Liebe Grüße
      Silke

  3. Wirklich eine attraktive Wespe, die ich bisher nur aus Beiträgen von Edith kenne. Ich selbst habe dieses Insekt noch nie bemerkt. Ich werde mal mehr darauf achten.
    Liebe Grüße – Elke (Mainzauber)

    • Sie ist wirklich wunderschön. Und je nach Art schillert sie in den unterschiedlichsten Farben. Der Nachteil ist, sie sind allesamt ziemlich klein und sehr hektisch. Es ist also nicht so einfach, eine zu entdecken. Aber umso mehr freut man sich :)
      Liebe Grüße
      Silke

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: