Wieso ist das so?

Natur erklärt für Kinder

Bunter Blättertanz

| 14 Kommentare

Herbstblätter

Lange genug gedauert hat es ja, bis sich in diesem Herbst die Blätter färbten. Doch nun geht es langsam los und die ersten Blätter fallen von den Bäumen. Sind sie nicht schön?

Findet Lina auch. Also hat sie bunte Blätter gesammelt. Und sie hat sich gefragt, warum Blätter im Herbst eigentlich bunt werden. Doch zunächst hat sie mit ihren Blättern einen kleinen, bunten Blättertanz veranstaltet.

Es ist Herbst geworden. Lina hat bunte Blätter gesammelt.

Lina hat bunte Blätter gesammelt.

Aus den Blättern hat sie natürlich gleich ein Blättermännchen gelegt. Das Blättermännchen hat eine Handtasche dabei. Schau mal hier:

Ein Blättermännchen aus bunten Herbstblättern mit einer Handtasche.

Ein Blättermännchen mit Handtasche.

Damit es das Blättermännchen weich unter den Füßen hat, hat Lina ihm  einen Blätterboden gezaubert. So kann es fröhlich tanzen.

Ein Blättermännchen aus bunten Herbstblättern tanzt auf einen Boden aus Blättern.

Das Blättermännchen tanzt auf einen Boden aus Blättern.

Natürlich kann man mit Blättern am besten basteln, wenn sie gepresst und getrocknet sind. Hier liegen sie …

Ein dicker Bücherstapel.

Ein dicker Bücherstapel.

… unter einem Stapel dicker Bücher.

Doch warum werden Blätter im Herbst eigentlich bunt? Und warum falles sie ab? Weißt du es? Teddy schon.

Was Teddy weiß – Warum werden im Herbst die Blätter bunt?

Bäume transportieren über die Wurzeln Wasser aus dem Boden in den Stamm und in die Blätter. Ein großer Teil des Wassers verdunstet dann durch die vielen Blätter, die am Baum hängen. Doch im Winter, wenn der Boden gefroren ist, ist es für die Bäume sehr viel schwieriger, genügend Wasser aufzunehmen. Wenn ein Baum seine Blätter abwirft, verdunstet er sehr viel weniger Wasser. Es ist also ein Schutz, damit der Baum im Winter nicht vertrocknet.

Bevor der Baum seine Blätter abwirft, zieht er aber noch alle für ihn wichtigen Stoffe aus den Blättern heraus und lagert sie über den Winter in bestimmten Speichergeweben. Dazu gehört auch der grüne Blattfarbstoff. Der heißt Chlorophyll. Das ist der Grund, warum die Blätter ihre grüne Farbe verlieren. Zurück bleibt nur ein gelber Farbstoff. Der ist immer in den Blättern. Man sieht ihn nur nicht, solange die Blätter grün sind.

Und woher kommt das Rote in den Blättern? Der rote Farbstoff wird erst gebildet, wenn es kalt wird. Er ist ein Sonnenschutz, damit die Blätter nicht verbrennen. Denn die ersten Nachtfröste kommen oft schon im September. Im September hat die Sonne noch sehr viel Kraft und die Blätter hängen auch noch lange an den Bäumen. Daher wird der Herbst auch um so bunter, je früher es die ersten Fröste gibt und je kälter es in den Nächten ist.

Übrigens würden die Blätter den Winter ohnehin nicht heil überstehen. Denn das Wasser in den Blättern würde bei tiefem Frost gefrieren. Da aber Eiskristalle scharf und spitz sind, würden sie die Zellen, aus denen die Blätter bestehen, zerstören. Das kannst du ausprobieren, indem du ein Salatblatt in den Gefrierschrank legst. Wenn du es wieder herausnimmst, sieht es zunächst schön und knackig aus. Denn es ist hart gefroren. Doch wenn es auftaut, wird es matschig und unansehnlich.

 

Dieser Beitrag ist verlinkt mit Der Natur-Donnerstag, Natural and Moments, Naturkinder, Froh und Kreativ, Pünktchen und Viktoria, Freutag und Karminrot, Sonntagsglück, Miss Red Fox, Sonntagsfreude, Sieben-Sachen-Sonntag.

 

14 Kommentare

  1. Die Blätterbilder sind sehr schön. Ich mag es wenn man mit Naturmaterialien schöne Bilder gestaltet.
    Ich finde es auch immer wieder super, dass wir bei dir noch etwas lernen können.
    Schonen Sonntagabend,
    Andrea

    • Die Natur malt doch die schönsten Bilder. Das zeigt auch der Herbst. Alleine diese wunderbaren Farben :)
      Dir einen schönen Start in die Woche, Silke
      … Schön ist auch, dass auch ich so immer wieder Neues dazulerne ;)

  2. Ganz tolle Bilder! Die Farben gefallen mir sehr;)
    Herzlich, Rita

  3. Herbarium habe ich in der Schule schon gerne gemacht.
    Das tanzende Männchen gefällt mir.
    L G Pia

  4. Liebe Silke,
    was für ein netter Blog, herzallerliebst!
    Ich finde diesen Post ganz klasse gemacht, bebildert und getextet
    und so wunderbar beschreiben! Kompliment!
    Dankeschön und herzliche Grüße,
    heute
    von Monika* mit dem Rotwild

  5. I love autumn leaves and your little scenario is just adorable! I love your dancing man and his purse :)

    • Oh yes, it’s the same for me :) It looks fantastic.
      But in same time it’s a little bit sad … autumn colours are the last colours until spring. (And this is exactly what is on its way to you, isn’t it? ;)

  6. Ganz toll erklärt, danke schön.
    LG Elke

  7. Wundervoll! Ich bin begeistert! Ganz bezaubernde Anregungen zum kunterbunten Herbst, den wir gerade Tag für Tag geschenkt bekommen.

    Da ich viel mit Kindern arbeite, nehme ich auch gerne den Link zu Lina und der Albatros mit.
    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    • Liebe Heidrun, wir haben gleich noch mehr Blätter gefunden, und ein paar kleine Zieräpfel noch dazu :)
      Viel Spaß mit deinen Kindern
      Herzliche Grüße
      Silke

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: