Wieso ist das so?

Natur erklärt für Klein und Groß

Weiß macht hell, Schwarz macht dunkel

Warum macht Weiß hell und Schwarz dunkel?

| Keine Kommentare

Im letzten Beitrag haben wir mit Licht und Weiß und Schwarz experimentiert. Dabei haben wir gesehen, dass Weiß hell und Schwarz dunkel macht: Das Licht und seine Farben – Weiß macht hell, Schwarz macht dunkel.

Weiß macht hell, Schwarz macht dunk

Vor der weißen Fläche ist es hell.

Wie auf diesem Foto. Vor der weißen Fläche ist es heller als vor der schwarzen. Doch warum ist das so? Was passiert da eigentlich? Und warum sind Weiß und Schwarz genau genommen gar keine Farben?

Warum macht Weiß hell und Schwarz dunkel?

Wenn wir wirklich verstehen wollen, warum Weiß hell und Schwarz dunkel macht, müssen wir eigentlich erst einmal verstehen, wie wir überhaupt Farben sehen. Wenn du das schon weißt, kannst du gleich im Abschnitt Was macht Licht mit Weiß und Schwarz weiterlesen. Falls dich nur die Antwort interessiert, lies im Abschnitt Weiß ist Sonnenlicht, Schwarz ist gar kein Licht weiter.

Wie sehen wir Farben?

Alle Farben, die wir sehen können, sind im Sonnenlicht enthalten. Deshalb brauchen wir auch Licht, um Farben zu sehen. Im Dunkeln sehen wir keine Farben. Wenn es dunkel ist, ist alles grau und schwarz.

Wenn es aber hell ist und das Licht zum Beispiel auf die grüne Unterlage oben auf dem Foto fällt, nimmt die grüne Unterlage alle Farben aus dem Licht auf, die nichts mit dem Grün zu tun haben. Nur die grünen Anteile schickt es zurück. Und diese Anteile treffen auf unser Auge. Deshalb sieht die Fläche für uns grün aus.

So ist es mit allen Farben. Das Licht spaltet sich auf in den Anteil, der nichts mit der Farbe zu tun hat und den Anteil, der wie diese Farbe aussieht. Diesen Anteil sehen wir dann.

Darüber, wie wir eigentlich Farben sehen, gibt es auch eine kleine Geschichte: Lina sieht bunt. Denn Lina hat an einem wunderschönen Sommertag den ganzen Tag im Planschbecken verbracht. Und ganz nebenbei hat sie auch noch einiges gelernt: Über Schwarz und Weiß und darüber, wie wir Farben sehen. Da hat Robert ihr auch gezeigt, was mit dem Licht passiert, wenn wir Farben sehen.

Wie die Farben im Sonnenlicht aussehen, zeigt dir Teddy im Beitrag Das Licht und seine Farben. Die Farben im Sonnenlicht kannst du übrigens auch manchmal sehen. Nämlich immer dann, wenn du einen Regenbogen siehst. Wie du einen Regenbogen selbst machen kannst, findest du in diesen Beiträgen: Ich mache mir meinen Regenbogen, Weißes Licht wird bunt.

Welche Farbe hat das Sonnenlicht?

So, und welche Farbe hat nun das Sonnenlicht? Weißt du es? Vielleicht hast du jetzt ganz spontan gesagt „gelb!“. Aber das ist nicht ganz richtig. Auch wenn wir manchmal den Eindruck haben, die Sonne sei gelb. Das scheint nur so und liegt daran, dass das Licht manchmal komische Wege geht.

Sonnenlicht ist weiß. Man kann also sagen, im weißen Sonnenlicht sind alle Farben enthalten, die wir sehen können.

Was macht Licht mit Weiß und Schwarz?

Um dir zu zeigen, was das Licht mit Weiß und Schwarz macht, habe ich noch ein kleines Experiment gemacht.

Wir haben eine kleine Gute-Laune-Blume. Diese kleine Blume hat eine Solarzelle. Und wenn Licht auf die Solarzelle trifft, fängt die Blume an zu wackeln. Je mehr Licht auf die Solarzelle trifft, umso doller wackelt sie. Diese Gute-Laune-Blume habe ich erst in einen kleinen schwarzen Raum gestellt. Den Raum habe ich mit einer Taschenlampe angeleuchtet. Das habe ich fotografiert.

Weiß macht hell, Schwarz macht dunke

Die Gute-Laune-Blume steht in einem schwarzen Raum.

Außerdem habe ich noch ein kleines Video von der Blume im schwarzen Raum aufgenommen.

 

Dann habe ich die kleine Gute-Laune-Blume in einen weißen Raum gestellt. Auch den weißen Raum habe ich mit einer Taschenlampe beleuchtet. Die Lampe habe ich dabei nicht verändert. Und ich habe auch die Gute-Laune-Blume wieder so hingestellt, wie sie im schwarzen Raum stand.

Weiß macht hell, Schwarz macht dunkel

Die Gute-Laune-Blume steht in einem weißen Raum.

Auch davon habe ich ein Video aufgenommen.

 

Fällt dir etwas auf?

Im schwarzen Raum wackelt die Gute-Laune-Blume praktisch nicht. Nur ihre Blätter bewegen sich ein ganz kleines bisschen. Aber im weißen Raum wackelt sie. Im weißen Raum wackeln ihre Blätter deutlich und dazu wackelt auch noch ihre Blüte.

Da die Gute-Laune-Blume im weißen Raum mehr wackelt als im schwarzen, muss es im weißen Raum mehr Licht geben.

Und woher könnte das Licht kommen?

Es muss wohl etwas mit Schwarz und Weiß zu tun haben. Und genau so ist es auch.

Weiß ist Sonnenlicht, Schwarz ist kein Licht

Wenn Licht auf eine weiße Fläche fällt, schickt die Fläche es genau so, wie es ist, wieder zurück. Wir sagen dann, das Licht wird reflektiert. Wenn also die Taschenlampe den weißen Raum anleuchtet, schicken die weißen Wände das Licht zurück. Der weiße Raum ist also sozusagen voller Licht.

Schwarz macht das Gegenteil. Wenn Licht auf eine schwarze Fläche trifft, nimmt die Fläche das gesamte Licht auf. Es wird also kein Licht zurückgeschickt. Wir sagen dann, das Licht wird absorbiert. Leuchtet die Taschenlampe also den kleinen schwarzen Raum an, verschlucken die schwarzen Wände das Licht und geben es nicht wieder her. Im schwarzen Raum ist also kein oder nur wenig Licht.

Deshalb ist im weißen Raum viel mehr Licht und die Gute-Laune-Blume kann wackeln. Im schwarzen Raum ist weniger Licht und die Blume wackelt fast nicht.

Warum sind Weiß und Schwarz keine Farben?

Bei allen Farben wird das Licht aufgespalten. Ein Teil des Lichtes wird von der Farbe verschluckt, also absorbiert. Der andere Teil wird zurückgeschickt, also reflektiert. Für die grüne Unterlage hieß das, alles, was nichts mit dem Grün zu tun hat, wird absorbiert, also verschluckt. Alle grünen Anteile, die für diese Farbe gebraucht werden, werden aber reflektiert, also zurückgeschickt. Deshalb treffen die grünen Anteile auf unser Auge und wir sehen eine grüne Fläche. Farben verändern also das Licht.

Bei Weiß und Schwarz ist das anders. Weiß und Schwarz spalten das Licht nicht auf. Weiß ist einfach weißes Licht, das erst auf die Fläche und dann in unser Auge trifft. Weiß ist also nichts als reflektiertes Licht. Da Schwarz genau das Gegenteil macht, ist Schwarz nichts als absorbiertes, also verschlucktes Licht. Deshalb sind Weiß und Schwarz genau genommen keine Farben.

Noch mehr Experimente mit Licht und Farben

Du möchtest noch ein bisschen mit Licht und Farben experimentieren? Dann kannst du dir zum Beispiel anschauen, wie die Farben sich verändern, wenn es heller oder dunkler ist. Vielleicht hast du auch verschiedene Lampen. Manche Taschenlampen oder Strahler haben weißes Licht, manche gelbliches Licht. Wie ist es bei Tageslicht mit Sonnenschein? Sehen die Farben immer gleich aus oder verändern sie sich, je nachdem, welche Lichtquelle du verwendest? Deine Beobachtungen kannst du natürlich gerne in die Kommentare schreiben. Ich freue mich darauf.

Finanziert durch meine Leser

Dieser Blog ist finanziert durch meine vielen treuen Leser. Dafür ein ganz herzliches Dankeschön. Mit dem Kauf eines Miteinander-Buches, unterstützt ihr natürlich auch diesen Blog. Aber inzwischen gibt es auch die Möglichkeit, Wieso ist das so? – Natur erklärt für Klein und Groß über Steady zu unterstützen. Einige tun das auch schon. Auch dafür einen ganz herzlichen, lieben Dank. So helft ihr mir, meine laufenden Kosten zu decken.

Miteinander-Bücher – Bücher zum Lesen, Staunen, Machen

Was machen Bienen eigentlich im Winter? (*)

Buchcover des Buchs "Was machen Bienen eigentlich im Winter?". Es ist ein Buch aus der Reihe "Erwin, Lina und die Wunder der Welt". Eine Abenteuergeschichte über Wildbienen, Honigbienen und darüber, was Bienen im Winter machen. Außerdem zeigt Lina dir, wie der Bienentanz geht. Und ihre Anleitungen für die Nisthilfen, die sie gebaut hat, findest du natürlich auch in diesem Buch.

Altersempfehlung: ab 6 Jahre
ISBN: 9783000557255

Hier findest du eine Leseprobe von Was machen Bienen eigentlich im Winter?

Hier geht’s zu den Bienen im Shop

(*) Der Titel ist ein Amazon-Partnerlink

Lotte Löwenzahn und ihre Tiere (*)

https://www.amazon.de/gp/product/B08CMYCFVG/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B08CMYCFVG&linkCode=as2&tag=miteinandbuec-21&linkId=51b1ed86d1349ed6760f821cc63c0c6cEin Vorlese-Bilder-Ausmalbuch für neugierige Kinder

Altersempfehlung: ab 4 Jahre
ISBN: 9783981875348

Hier findest du eine Leseprobe von Lotte Löwenzahn und ihre Tiere

Hier geht’s zu Lotte Löwenzahn im Shop

(*) Der Titel ist ein Amazon-Partnerlink

Reginald Regenwurm und die schnarchende Zwiebel (*)

Ein quirliger Springschwanz, eine redselige Tulpe und ein brummiger Regenwurm zeigen dir: In unsrem Boden ist was los! Magst du mit Lina Regenwürmer retten, Asseln beobachten und schauen, wie Pflanzen den Boden festhalten? Los geht’s!

Altersempfehlung: ab 6 Jahre
ISBN: 9783981875317

Hier findest du eine Leseprobe von Reginald Regenwurm und die schnarchende Zwiebel.

Hier geht’s zu den Bodentierchen im Shop

(*) Der Titel ist ein Amazon-Partnerlink

Das Ausmalbuch der kleinen Kriech- und Krabbeltiere: Ein Malbuch für neugierige Kinder (*)

Das Ausmalbuch der kleinen Kriech- und KrabbeltiereFür alle neugierigen Kinder, die gerne ausmalen und alles lieben, was so kreucht und fleucht. Und zu erfahren gibt es auch noch jede Menge: Warum klebt die Spinne in ihrem Netz nicht fest? Was mag der Siebenpunkt-Marienkäfer? Wie lebt die Rostrote Mauerbiene? …

Altersempfehlung: ab 5 Jahre

Hier findest du eine Leseprobe von Das Ausmalbuch der kleinen Kriech- und Krabbeltiere

Hier geht’s zu den Krabbeltieren im Shop

(*) Der Titel ist ein Amazon-Partnerlink

Lauri Laubfrosch erkundet die Bäume (*)

Lauri Laubfrosch erkundet die Bäume.Eine Geschichte über einen mutigen Frosch, der davon träumt, mal auf einen richtig großen Baum zu klettern. Gemeinsam mit Lauri kannst du dir anschauen, wie Eicheln aussehen, warum Bienen Weiden pflanzen würden und was Feuerwanzen an Linden so sehr mögen. Zum Ausmalen gibt es auch noch jede Menge.

Altersempfehlung: ab 5 Jahre
ISBN: 9783981875324

Hier findest du eine Leseprobe von Lauri Laubfrosch erkundet die Bäume.

Hier geht’s zu Lauri im Shop.

(*) Der Titel ist ein Amazon-Partnerlink

Lina und der Albatros: Erwin, Lina und die Wunder der Welt (*)

Miteinander-BücherDie Albatrosküken Albi und Klara üben brüten und Erwin muss Küken spielen. Peinlich!, findet Erwin. Keine Frage, Lina ist begeistert. Außerdem experimentieren Lina und Robert mit Begeisterung in Linas Küche. Wenn du mitmachen möchtest, du brauchst nicht viel dafür: Wasser, Öl, Salz, eine Möhre, ein Salatblatt … und schon kann’s losgehen.

Altersempfehlung: ab 7 Jahre.
ISBN: 9783981875300

Hier findest du eine Leseprobe von Lina und der Albatros.

Hier geht’s zu den Albatrossen im Shop

(*) Der Titel ist ein Amazon-Partnerlink

Miteinander-Bücher

Miteinander-Bücher gibt es als Hardcover im Shop. Schau doch mal vorbei. Als Taschenbuch oder eBook sind die Bücher bei Amazon erhältlich (einfach auf die Titel klicken). Selbstverständlich kann auch jeder Buchhändler die Hardcover-Bücher für euch bestellen. Die Miteinander-Bücher sind gelistet im Verzeichnis lieferbarer Bücher (VLB).

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: