Wieso ist das so?

Natur erklärt für Kinder

Insekten im Herbst - Ein Drohn der Heuschrechkensandwespe

Insekten im Herbst – Ein Drohn der Heuschreckensandwespe

| 6 Kommentare

Mitten im September habe ich ein Drohn der Heuschreckensandwespe an unserer Bergminze entdeckt. Und er sah sehr fidel aus. Ich fand das ziemlich erstaunlich, immerhin war es schon Herbst.

Insekten im Herbst - Ein Drohn der Heuschrechkensandwespe

Sieht gut aus, oder?

Aber was genau ist daran erstaunlich, wenn sich ein Heuschreckensandwespen-Drohn Mitte September in unserem Garten tummelt? Schließlich war letztes Jahr auch ein Weibchen der Heuschreckensandwespe an unserer Minze: Die Heuschreckensandwespe liebt unsere Minze. Das war Anfang September. Und was war nochmal ein Drohn?

Was ist nochmal ein Drohn?

Drohn – oder Drohne – nennen wir die Männchen von Wildbienen, Honigbienen und Wespen. Wildbienen sind alle Bienen, die nicht von einem Imker gepäppelt werden. Die meisten Wildbienen leben alleine und bilden keine Staaten. Ein paar Ausnahmen gibt es aber. Auch Hummeln zum Beispiel gehören zu den Wildbienen. Und Hummeln bilden kleine bis mittelgroße Staaten. Ein paar ganz wenige andere Wildbienen bilden auch etwas Ähnliches wie einen Staat. Meist arbeiten dann aber einfach nur ein paar Weibchen zusammen. Sie graben zum Beispiel gemeinsame Nistgänge in den Boden. Ganz wenige versorgen auch gemeinsam die Brut. Deshalb nennen wir Wildbienen auch oft Solitärbienen. Das heißt so viel wie „Einzeln lebende Biene“.

Auch bei den Wespen gibt es Arten, die Staaten bilden und Arten, die alleine leben. Zu den Staaten bildenden Wespen gehören auch die, die wir nicht so gerne mögen, weil sie auf unseren Zwetschgenkuchen fliegen. Das sind die Deutsche Wespe und die Gemeine Wespe. Es gibt aber noch einige andere Wespen, die Staaten bilden, uns aber völlig in Ruhe lassen. Von denen bekommen wir sozusagen nie etwas mit: Die fleißigen Baumeister – Zwei Wespennester, Eine Feldwespe bei der Körperpflege.

Und dann gibt es noch die unzähligen anderen Wespen. Die nämlich, die wie Wildbienen alleine leben. Und zu den Wespen, die alleine leben, gehört auch die Heuschreckensandwespe.

Insekten im Herbst - Ein Drohn der Heuschrechkensandwespe

Hier ist die Heuschreckensandwespe etwas versteckt.

Etwas versteckt steckt hier das Köpfchen der Heuschreckensandwespe in einer Blüte.

Wann schlüpft ein Drohn?

Ich war sehr verwundert, Mitte September überhaupt noch eine Heuschreckensandwespe bei uns zu sehen. Denn Heuschreckensandwespen sind sehr wärmeliebend. Sie kommen überhaupt nur in sehr trockenen, warmen Regionen vor. Und wenn der Sommer kalt und nass ist, bleiben sie ganz weg. Trocken  war der Sommer bei uns zwar, warm war er aber nicht gerade. Außerdem leben Drohne meist nicht so lange wie die Weibchen. Dieser hatte es aber bis weit in den September geschafft.

Insekten im Herbst - Ein Drohn der Heuschrechkensandwespe

Hier sortiert der Drohn noch seine …

Insekten im Herbst - Ein Drohn der Heuschrechkensandwespe

… Beine.

Bienen- und Wespenweibchen können steuern, ob sie Eier legen, aus denen ein Weibchen oder ein Männchen schlüpft. Denn nach der Paarung bewart das Weibchen den Samen des Männchens getrennt von ihren Eiern im Körper auf. Sie hat sozusagen einen Samenvorrat in ihrem Körper. Erst wenn sie ein Ei legt, befruchtet sie es.

Weibchen schlüpfen aus befruchteten Eiern

Wenn das Weibchen der Heuschreckensandwespe nach der Paarung beginnt, ein Nest zu bauen, legt sie erst einmal Eier, aus denen Weibchen schlüpfen. Diese Eier befruchtet sie. Und sie versorgt diese Eier auch besonders gut. Sie sucht vielleicht eine Heuschrecke mehr oder sie sucht größere Heuschrecken, um die weiblichen Larven, die aus den Eiern schlüpfen,  zu versorgen. So entwickeln sich große, starke Weibchen aus diesen Eiern. Das ist wichtig. Denn wenn die Weibchen im nächsten Jahr schlüpfen, müssen sie in der Lage sein, tiefe Nester zu graben und große, schwere Heuschrecken zu schleppen.

Wie Heuschreckensandwespen leben, wie schwer sie arbeiten müssen und was im Nest passiert, kannst du im Beitrag Die Heuschreckensandwespe liebt unsere Minze nachlesen.

Drohne schlüpfen aus unbefruchteten Eiern

Wenn die Heuschreckensandwespe genug weibliche Eier gelegt und versorgt hat, legt sie Eier, aus denen sich Männchen entwickeln. Diese Eier befruchtet sie nicht. Das heißt, aus befruchteten Eiern entwickeln sich immer Weibchen, aus unbefruchteten Eiern entwickeln sich Männchen. Unser Drohn ist also aus einem unbefruchteten Ei geschlüpft. Und weil die Larve, aus der er sich entwickelt hat, vielleicht auch nicht ganz so gut versorgt wurde, ist es etwas kleiner als seine Artgenossinnen.

Genau deshalb wundere ich mich, dass gerade ein Drohn es so lange geschafft hat zu überleben. Zumal wir auch schon einige kalte Tage hatten, bis zu diesen Fotos im September. Und Männchen haben keinen Unterschlupf, in dem sie gut geschützt solche Tage überstehen können. Jedenfalls können sie sich keinen graben. Warum das so ist, kannst du im Beitrag Die Männchen müssen draußen schlafen ‒ Die Heuschreckensandwespe nachlesen.

Insekten im Herbst - Ein Drohn der Heuschrechkensandwespe

Der Drohn hat ganz schön lange überlebt.

Sind Weibchen wichtiger als Männchen?

Heißt das, dass Weibchen wichtiger sind als Männchen? So einfach lässt sich diese Frage nicht beantworten. Es kommt auf die Tierart an. Bei Bienen und Wespen sind ausschließlich die Weibchen für den Nestbau und die Versorgung der Brut zuständig. Wenn es viele Weibchen gibt, werden auch viele Nester gebaut und viele Eier gelegt. Natürlich nur, wenn genügend Nahrung für die Brut vorhanden ist. Für viele Nachkommen braucht es also auch viele Weibchen.

Die Aufgabe der Männchen ist es einzig und allein, sich zu paaren. Nach der Paarung haben sie ihre Aufgabe erfüllt. Und ein Männchen kann sich mit mehreren Weibchen paaren. Für viele Nachkommen reichen also bei Wildbienen, Honigbienen und Wespen wenige Männchen, es braucht aber viele Weibchen.

Miteinander-Bücher – Bücher zum Lesen, Staunen, Machen

Es gibt ein neues Buch zum Lesen, Staunen, Machen:

Lotte Löwenzahn und ihre Tiere (*)

https://www.amazon.de/gp/product/B08CMYCFVG/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B08CMYCFVG&linkCode=as2&tag=miteinandbuec-21&linkId=51b1ed86d1349ed6760f821cc63c0c6cEin Vorlese-Bilder-Ausmalbuch für neugierige Kinder

Altersempfehlung: ab 4 Jahre
ISBN: 9783981875348

Hier findest du eine Leseprobe von Lotte Löwenzahn und ihre Tiere

Hier geht’s zu Lotte Löwenzahn im Shop

(*) Der Titel ist ein Amazon-Partnerlink

Was machen Bienen eigentlich im Winter? (*)

Buchcover des Buchs "Was machen Bienen eigentlich im Winter?". Es ist ein Buch aus der Reihe "Erwin, Lina und die Wunder der Welt". Eine Abenteuergeschichte über Wildbienen, Honigbienen und darüber, was Bienen im Winter machen. Außerdem zeigt Lina dir, wie der Bienentanz geht. Und ihre Anleitungen für die Nisthilfen, die sie gebaut hat, findest du natürlich auch in diesem Buch.

Altersempfehlung: ab 6 Jahre
ISBN: 9783000557255

Hier findest du eine Leseprobe von Was machen Bienen eigentlich im Winter?

Hier geht’s zu den Bienen im Shop

(*) Der Titel ist ein Amazon-Partnerlink

Reginald Regenwurm und die schnarchende Zwiebel (*)

Ein quirliger Springschwanz, eine redselige Tulpe und ein brummiger Regenwurm zeigen dir: In unsrem Boden ist was los! Magst du mit Lina Regenwürmer retten, Asseln beobachten und schauen, wie Pflanzen den Boden festhalten? Los geht’s!

Altersempfehlung: ab 6 Jahre
ISBN: 9783981875317

Hier findest du eine Leseprobe von Reginald Regenwurm und die schnarchende Zwiebel.

Hier geht’s zu den Bodentierchen im Shop

(*) Der Titel ist ein Amazon-Partnerlink

Das Ausmalbuch der kleinen Kriech- und Krabbeltiere: Ein Malbuch für neugierige Kinder (*)

Das Ausmalbuch der kleinen Kriech- und KrabbeltiereFür alle neugierigen Kinder, die gerne ausmalen und alles lieben, was so kreucht und fleucht. Und zu erfahren gibt es auch noch jede Menge: Warum klebt die Spinne in ihrem Netz nicht fest? Was mag der Siebenpunkt-Marienkäfer? Wie lebt die Rostrote Mauerbiene? …

Altersempfehlung: ab 5 Jahre

Hier findest du eine Leseprobe von Das Ausmalbuch der kleinen Kriech- und Krabbeltiere

Hier geht’s zu den Krabbeltieren im Shop

(*) Der Titel ist ein Amazon-Partnerlink

Lauri Laubfrosch erkundet die Bäume (*)

Lauri Laubfrosch erkundet die Bäume.Eine Geschichte über einen mutigen Frosch, der davon träumt, mal auf einen richtig großen Baum zu klettern. Gemeinsam mit Lauri kannst du dir anschauen, wie Eicheln aussehen, warum Bienen Weiden pflanzen würden und was Feuerwanzen an Linden so sehr mögen. Zum Ausmalen gibt es auch noch jede Menge.

Altersempfehlung: ab 5 Jahre
ISBN: 9783981875324

Hier findest du eine Leseprobe von Lauri Laubfrosch erkundet die Bäume.

Hier geht’s zu Lauri im Shop.

(*) Der Titel ist ein Amazon-Partnerlink

Lina und der Albatros: Erwin, Lina und die Wunder der Welt (*)

Miteinander-BücherDie Albatrosküken Albi und Klara üben brüten und Erwin muss Küken spielen. Peinlich!, findet Erwin. Keine Frage, Lina ist begeistert. Außerdem experimentieren Lina und Robert mit Begeisterung in Linas Küche. Wenn du mitmachen möchtest, du brauchst nicht viel dafür: Wasser, Öl, Salz, eine Möhre, ein Salatblatt … und schon kann’s losgehen.

Altersempfehlung: ab 7 Jahre.
ISBN: 9783981875300

Hier findest du eine Leseprobe von Lina und der Albatros.

Hier geht’s zu den Albatrossen im Shop

(*) Der Titel ist ein Amazon-Partnerlink

Miteinander-Bücher

Miteinander-Bücher gibt es als Hardcover im Shop. Schau doch mal vorbei. Als Taschenbuch oder eBook sind die Bücher bei Amazon erhältlich (einfach auf die Titel klicken). Selbstverständlich kann auch jeder Buchhändler die Hardcover-Bücher für euch bestellen. Die Miteinander-Bücher sind gelistet im Verzeichnis lieferbarer Bücher (VLB).

Wir sind wieder verlinkt: Der Naturdonnerstag, heute bei Elkes Mainzauber, Ein Fachwerkhaus im Grünen.

6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: