Wieso ist das so?

Natur erklärt für Klein und Groß

Ein Huhn mit großen Füßen - Das Blässhuhn

Ein Huhn mit großen Füßen – Das Blässhuhn

| 4 Kommentare

Blesshühner kennt eigentlich jeder. Wie Stockenten findet man sie auf fast jedem Gewässer. Aber was ist eigentlich mit Blesshuhn-Küken? Wie sehen die Küken von Blässhühnern aus? Und wusstest du, dass Blässhühner ziemlich große Füße haben?

Blässhühner haben sehr große Füße

Ein struppiges Wollknäuel im Wasser.

Wir haben in Nürnberg auf der Pegnitz ein struppiges Wollknäuel im Wasser gesehen. Es war ein Blässhuhn-Küken. Blässhuhn-Küken sind etwas … hässlich, könnte man sagen. Es war nicht alleine. Es war mit der Blässhuhn-Mama oder dem Blässhuhn-Papa und einem weiteren Küken unterwegs.

Blässhühner haben sehr große Füße

Ein Blässhuhn mit sehr großen Füßen und zwei Küken.

Die Blässhuhn-Familie

Bei Blässhühnern bauen Männchen und Weibchen gemeinsam am Nest und sie kümmern sich auch gemeinsam um die Küken. Allerdings kümmern sich nicht beide Eltern um alle Küken, sondern das Weibchen und das Männchen teilen sich die Küken untereinander auf. So gibt es also bei Blässhühnern richtige Mama- und Papa-Küken.

Da Weibchen und Männchen praktisch gleich aussehen, kann man sie nur voneinander unterscheiden, wenn man sie direkt nebeneinander sieht. Die Männchen sind meist etwas größer als die Weibchen. Deshalb weiß ich auch nicht, ob hier Blässhuhn-Mama oder Blässhuhn-Papa mit den Küken unterwegs ist.

Blässhühner haben sehr große Füße

Blässhühner haben sehr große Füße, das kannst du schon ober auf dem Foto sehen. Aber auch hier sieht man es sehr gut. Dieses Blässhuhn hat einen Fuß nach hinten gestreckt.

Blässhühner haben sehr große Füße

Ein Blässhuhn mit einam sehr großen Fuß.

Auch wenn dieser Beitrag „Ein Huhn mit sehr großen Füßen“ heißt, Blässhühner sind gar keine Hühner. Blässhühner gehören zu den Rallen. Damit sind sie mit den Kranichen verwandt. Auch die gehören zu den Rallen. Rallen halten sich gerne auf weichen, durchfeuchteten Böden auf. Ihre großen Füße verhindern dabei, dass sie einsinken. Da Blässhühner sich dazu noch viel im Wasser aufhalten, haben sie zusätzlich Schwimmlappen zwischen den Zehen. Das lässt ihre Füße noch größer erscheinen.

Ein Huhn mit großen Füßen - Das Blässhuhn

Blesshühner haben sehr große Füße und Schwimmlappen zwischen den Zehen (Bild: Grey_Geezer – Element selber fotografiert, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=12806662).

Schon die kleinen Blässhühner haben sehr große Füße. Ein bisschen sieht man es auf diesem Bild.

Blässhühner haben sehr große Füße

Auch Blässhuhn-Küken haben große Füße.

Dieses Küken hat Hunger und bettelt.

Blässhühner haben sehr große Füße

Hier wird gebettelt.

Das Blässhuhn-Küken hat Hunger und bettelt nach Nahrung. Also schwimmt Papa-oder-Mama-Blesshuhn los. Dabei lässt es das Küken nicht aus den Augen.

Blässhühner haben sehr große Füße

… schwimmt los etwas zu fressen.

Es gab dann auch tatsächlich noch etwas zu fressen für das Küken. Da war ich aber mit dem Foto zu langsam.

Blässhuhn oder Blesshuhn?

Eigentlich empfiehlt der Duden die Schreibweise Blesshuhn. So hatte ich es zuerst auch geschrieben, ganz automatisch sozusagen. Dann fiel mir auf, dass alle Naturschutzgruppen und Ornithologen Blässhuhn schreiben. Also habe ich es überall geändert. Dann bin ich auf die Duden-Schreibweise gestoßen. Der empfiehlt nämlich Blesshuhn. Nun ändere ich es aber nicht wieder zurück. Das Problem erledigt sich von selbst, wenn man den lateinischen Namen verwendet. Der ist Fulica atra. Das ist wenigstens eindeutig.

Finanziert durch meine Leser

Dieser Blog ist finanziert durch meine vielen treuen Leser. Dafür ein ganz herzliches Dankeschön. Mit dem Kauf eines Miteinander-Buches, unterstützt ihr natürlich auch diesen Blog. Aber inzwischen gibt es auch die Möglichkeit, Wieso ist das so? – Natur erklärt für Klein und Groß über Steady zu unterstützen. Einige tun das auch schon. Auch dafür einen ganz herzlichen, lieben Dank. So helft ihr mir, meine laufenden Kosten zu decken und diesen Blog am Leben zu erhalten.

Miteinander-Bücher – Bücher zum Lesen, Staunen, Machen

Reginald Regenwurm und die schnarchende Zwiebel (*)

Ein quirliger Springschwanz, eine redselige Tulpe und ein brummiger Regenwurm zeigen dir: In unsrem Boden ist was los! Magst du mit Lina Regenwürmer retten, Asseln beobachten und schauen, wie Pflanzen den Boden festhalten? Los geht’s!

Altersempfehlung: ab 6 Jahre
ISBN: 9783981875317

Hier findest du eine Leseprobe von Reginald Regenwurm und die schnarchende Zwiebel.

Hier geht’s zu den Bodentierchen im Shop

(*) Der Titel ist ein Amazon-Partnerlink

Was machen Bienen eigentlich im Winter? (*)

Buchcover des Buchs "Was machen Bienen eigentlich im Winter?". Es ist ein Buch aus der Reihe "Erwin, Lina und die Wunder der Welt". Eine Abenteuergeschichte über Wildbienen, Honigbienen und darüber, was Bienen im Winter machen. Außerdem zeigt Lina dir, wie der Bienentanz geht. Und ihre Anleitungen für die Nisthilfen, die sie gebaut hat, findest du natürlich auch in diesem Buch.

Altersempfehlung: ab 6 Jahre
ISBN: 9783000557255

Hier findest du eine Leseprobe von Was machen Bienen eigentlich im Winter?

Hier geht’s zu den Bienen im Shop

(*) Der Titel ist ein Amazon-Partnerlink

Lotte Löwenzahn und ihre Tiere (*)

https://www.amazon.de/gp/product/B08CMYCFVG/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B08CMYCFVG&linkCode=as2&tag=miteinandbuec-21&linkId=51b1ed86d1349ed6760f821cc63c0c6cEin Vorlese-Bilder-Ausmalbuch für neugierige Kinder

Altersempfehlung: ab 4 Jahre
ISBN: 9783981875348

Hier findest du eine Leseprobe von Lotte Löwenzahn und ihre Tiere

Hier geht’s zu Lotte Löwenzahn im Shop

(*) Der Titel ist ein Amazon-Partnerlink

Das Ausmalbuch der kleinen Kriech- und Krabbeltiere: Ein Malbuch für neugierige Kinder (*)

Das Ausmalbuch der kleinen Kriech- und KrabbeltiereFür alle neugierigen Kinder, die gerne ausmalen und alles lieben, was so kreucht und fleucht. Und zu erfahren gibt es auch noch jede Menge: Warum klebt die Spinne in ihrem Netz nicht fest? Was mag der Siebenpunkt-Marienkäfer? Wie lebt die Rostrote Mauerbiene? …

Altersempfehlung: ab 5 Jahre

Hier findest du eine Leseprobe von Das Ausmalbuch der kleinen Kriech- und Krabbeltiere

Hier geht’s zu den Krabbeltieren im Shop

(*) Der Titel ist ein Amazon-Partnerlink

Lauri Laubfrosch erkundet die Bäume (*)

Lauri Laubfrosch erkundet die Bäume.Eine Geschichte über einen mutigen Frosch, der davon träumt, mal auf einen richtig großen Baum zu klettern. Gemeinsam mit Lauri kannst du dir anschauen, wie Eicheln aussehen, warum Bienen Weiden pflanzen würden und was Feuerwanzen an Linden so sehr mögen. Zum Ausmalen gibt es auch noch jede Menge.

Altersempfehlung: ab 5 Jahre
ISBN: 9783981875324

Hier findest du eine Leseprobe von Lauri Laubfrosch erkundet die Bäume.

Hier geht’s zu Lauri im Shop.

(*) Der Titel ist ein Amazon-Partnerlink

Lina und der Albatros: Erwin, Lina und die Wunder der Welt (*)

Miteinander-BücherDie Albatrosküken Albi und Klara üben brüten und Erwin muss Küken spielen. Peinlich!, findet Erwin. Keine Frage, Lina ist begeistert. Außerdem experimentieren Lina und Robert mit Begeisterung in Linas Küche. Wenn du mitmachen möchtest, du brauchst nicht viel dafür: Wasser, Öl, Salz, eine Möhre, ein Salatblatt … und schon kann’s losgehen.

Altersempfehlung: ab 7 Jahre.
ISBN: 9783981875300

Hier findest du eine Leseprobe von Lina und der Albatros.

Hier geht’s zu den Albatrossen im Shop

(*) Der Titel ist ein Amazon-Partnerlink

Miteinander-Bücher

Miteinander-Bücher gibt es als Hardcover im Shop. Schau doch mal vorbei. Als Taschenbuch oder eBook sind die Bücher bei Amazon erhältlich (einfach auf die Titel klicken). Selbstverständlich kann auch jeder Buchhändler die Hardcover-Bücher für euch bestellen. Die Miteinander-Bücher sind gelistet im Verzeichnis lieferbarer Bücher (VLB).

Wir sind wieder verlinkt: Der Naturdonnerstag, Ein Fachwerkhaus im Grünen.

4 Kommentare

  1. Liebe Silke,
    das Küken finde ich nicht hässlich, eher schon süß. Ich wusste nicht, dass sich Mama und Papa die Küken teilen, das finde ich interessant.
    Die Füße erinnern schon an Dinosaurier, so wie sie gestaltet sind. Blesshuhn schreibe ich übrigens immer, wenn ich es denn mal schreibe, mit e. Manchmal ist Latein eben doch besser…
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    • Lieber Wolfgang,
      genau genommen ist das kleine Küken von oben ja auch ein kleines zotteliges Knäuel. Aber Blesshuhn-Küken haben ein kahlen, knallroten Schädel. Der ist nicht ganz so niedlich ;)
      Dass sich Blesshühner ihre Küken tatsächlich aufteilen, finde ich auch sehr spannend. Ich habe so etwas vorher noch nie gelesen.
      Liebe Grüße und eine schöne Woche
      Silke

  2. Hallo Silke,
    huch, warum ist das Kommentarfeld hier so winzig? Egal. Die Blässhuhnküken gehören tatsächlich nicht zu der Sorte niedlich, das habe ich auch schon oft gedacht. Aber es wächst sich aus. Nicht jedes Lebewesen kann niedlich sein.
    Herzliche Grüße – Elke

    • Liebe Elke, da fällt mir die Geschichte vom hässlichen Entlein ein ;) Zudem sind sie ja auch nur für unser Empfinden nicht so hübsch. Für Blässhühner sind sie genau richtig :)
      Ein schönes Wochenende und liebe Grüße
      Silke

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: