Wieso ist das so?

Natur erklärt für Kinder

Wie Hosenbienen Pollen sammeln

Wie Hosenbienen Pollen sammeln

| 6 Kommentare

Bei uns sind immer noch die Braunbürstigen Hosenbienen unterwegs. Ist ja auch klar. Die Wegwarte blüht noch. Und solange die Wegwarte blüht, gibt es keinen Grund für die Braunbürstige Hosenbiene, mit dem Nestbau aufzuhören. Und deshalb gehe ich auch jeden Morgen zur Wegwarte, und schaue, was dort los ist. Bei der Gelegenheit habe ich ein paar kleine Filme aufgenommen. Ich möchte dir nämlich zeigen, wie die Braunbürstige Hosenbiene ihren Pollen sammelt.

 

Wenn du es dir anschauen möchtest, kannst du das sogar in Zeitlupe tun. Denn die Hosenbiene ist ganz schön fix bei der Arbeit. In Zeitlupe sieht man besser, wie sie es macht. Außerdem habe ich ein schlafendes Männchen mitgebracht. Es hängt wie ein Schluck Wasser in der Kurve auf einer Schafgarben-Blüte.

Wie Braunbürstige Hosenbienen Pollen sammeln

Die Braunbürstige Hosenbiene ist ziemlich schnell beim Pollen sammeln. Geradezu hektisch knetet sie die Blüten durch und rast von einer Blüte zur anderen. Denn je mehr Blüten sie besucht, um so mehr Pollen kann sie ergattern. Außerdem bleiben die Wegwartenblüten nur bis mittags geöffnet. Deshalb hat die Braunbürstige Hosenbiene nur wenige Stunden Zeit, um eine ausreichende Menge Pollen zusammen zu kriegen. Und zu guter Letzt sind auch noch ganz schön viele Honigbienen an der Wegwarte. Und auch die sammeln Wegwarten-Pollen. So bleibt noch weniger Pollen für die Hosenbiene. Dabei ist die Braunbürstige Hosenbiene auf die Wegwarte angewiesen. Warum das so ist, kannst du im Beitrag Püschel an den Beinen ‒ Die Braunbürstige Hosenbiene nachlesen.

Die Braunbürstige Hosenbiene sammelt Pollen in Normalgeschwindigkeit

Jedenfalls kannst du dir hier anschauen, wie schnell die Braunbürstige Hosenbiene Pollen sammelt.

 

Ganz schön schnell, oder? Und hast du gesehen, wie die Hosenbiene in der Blüte herumwühlt? Aber genau, wie die Hosenbiene ihren Pollen sammelt, sieht man nicht, oder? In Zeitlupe kann man es besser erkenne.

Die Braunbürstige Hosenbiene sammelt Pollen in Zeitlupe

 

Die Braunbürstige Hosenbiene streicht mit ihren Beinen immer wieder über die Staubfäden. Dabei knetet sie die Staubfäden regelrecht durch. Dann streicht sie den Pollen an ihren Bauch. Und zum Schluss streift sie mit ihren Püschelbeinen am Bauch entlang. Dabei streift sie den gesammelten Pollen an ihre Beine. Dort bleibt der Pollen dann hängen.

Hier kannst du es noch einmal anschauen.

 

Ich finde, man kann es ganz gut sehen. Die Braunbürstige Hosenbiene verwendet ihre Vorderbeine, um den Pollen von den Staubfäden abzustreifen. Dann macht sie sich ganz rund. Dabei streift sie den Pollen von ihren Vorderbeinen an ihren Bauch. Und dann, ganz zum Schluss, kommt die Pollensammeleinrichtung an ihren Hinterbeinen zum Einsatz. Sie streift mit ihren Hinterbeinen über ihren Bauch. Das macht sie sozusagen gegen den Strich ihrer langen Haare an den Hinterbeinen. Dabei bleibt der Polllen zwischen ihren Haarhöschen hängen. So transport sie den Pollen dann in ihr Nest. Und weil die Braunbürstige Hosenbiene so lange Haare an den Beinen hat, kann sie dort ganz besonders viel Pollen aufsammeln.

Nun weißt du, wie die Braunbürstige Hosenbiene Pollen sammelt. Lustig, oder?

Aber ich hatte ich dir ja noch ein schlafendes Männchen versprochen. Das hängt ziemlich erschöpft, auf einer Schafgarbenblüte.

Ein Bett auf einer Blüte – Noch ein schlafendes Hosenbienen-Männchen

 

Wusstest du, dass die Braunbürstige Hosenbiene bis zu sechzig Zentimeter tiefe Gänge in Sand oder Erde gräbt? Dort unten, so tief in der Erde, legt sie ihre Nester an. Außerdem ist sie schon fast eine Künstlerin. Warum das so ist und noch viel mehr findest du im Beitrag Püschel an den Beinen ‒ Die Braunbürstige Hosenbiene.

Mehr über schlafende Bienen und Wespen gibt’s hier: Schlafen an der Nektarquelle, Wie Bienen schlafen, Edelstein auf Margarite – Die Goldwespe macht sich’s gemütlich, Körbchen für die Seidenbiene, Die Männchen müssen draußen schlafen ‒ Die Heuschreckensandwespe.

 

Miteinander-Bücher – Bücher zum Lesen, Staunen, Machen

Es gibt ein neues Buch zum Lesen, Staunen, Machen:

Lotte Löwenzahn und ihre Tiere (*)

https://www.amazon.de/gp/product/B08CMYCFVG/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B08CMYCFVG&linkCode=as2&tag=miteinandbuec-21&linkId=51b1ed86d1349ed6760f821cc63c0c6cEin Vorlese-Bilder-Ausmalbuch für neugierige Kinder

Altersempfehlung: ab 4 Jahre
ISBN: 9783981875348

Hier findest du eine Leseprobe von Lotte Löwenzahn und ihre Tiere

Hier geht’s zu Lotte Löwenzahn im Shop

(*) Der Titel ist ein Amazon-Partnerlink

Was machen Bienen eigentlich im Winter? (*)

Buchcover des Buchs "Was machen Bienen eigentlich im Winter?". Es ist ein Buch aus der Reihe "Erwin, Lina und die Wunder der Welt". Eine Abenteuergeschichte über Wildbienen, Honigbienen und darüber, was Bienen im Winter machen. Außerdem zeigt Lina dir, wie der Bienentanz geht. Und ihre Anleitungen für die Nisthilfen, die sie gebaut hat, findest du natürlich auch in diesem Buch.

Altersempfehlung: ab 6 Jahre
ISBN: 9783000557255

Hier findest du eine Leseprobe von Was machen Bienen eigentlich im Winter?

Hier geht’s zu den Bienen im Shop

(*) Der Titel ist ein Amazon-Partnerlink

Reginald Regenwurm und die schnarchende Zwiebel (*)

Ein quirliger Springschwanz, eine redselige Tulpe und ein brummiger Regenwurm zeigen dir: In unsrem Boden ist was los! Magst du mit Lina Regenwürmer retten, Asseln beobachten und schauen, wie Pflanzen den Boden festhalten? Los geht’s!

Altersempfehlung: ab 6 Jahre
ISBN: 9783981875317

Hier findest du eine Leseprobe von Reginald Regenwurm und die schnarchende Zwiebel.

Hier geht’s zu den Bodentierchen im Shop

(*) Der Titel ist ein Amazon-Partnerlink

Das Ausmalbuch der kleinen Kriech- und Krabbeltiere: Ein Malbuch für neugierige Kinder (*)

Das Ausmalbuch der kleinen Kriech- und KrabbeltiereFür alle neugierigen Kinder, die gerne ausmalen und alles lieben, was so kreucht und fleucht. Und zu erfahren gibt es auch noch jede Menge: Warum klebt die Spinne in ihrem Netz nicht fest? Was mag der Siebenpunkt-Marienkäfer? Wie lebt die Rostrote Mauerbiene? …

Altersempfehlung: ab 5 Jahre

Hier findest du eine Leseprobe von Das Ausmalbuch der kleinen Kriech- und Krabbeltiere

Hier geht’s zu den Krabbeltieren im Shop

(*) Der Titel ist ein Amazon-Partnerlink

Lauri Laubfrosch erkundet die Bäume (*)

Lauri Laubfrosch erkundet die Bäume.Eine Geschichte über einen mutigen Frosch, der davon träumt, mal auf einen richtig großen Baum zu klettern. Gemeinsam mit Lauri kannst du dir anschauen, wie Eicheln aussehen, warum Bienen Weiden pflanzen würden und was Feuerwanzen an Linden so sehr mögen. Zum Ausmalen gibt es auch noch jede Menge.

Altersempfehlung: ab 5 Jahre
ISBN: 9783981875324

Hier findest du eine Leseprobe von Lauri Laubfrosch erkundet die Bäume.

Hier geht’s zu Lauri im Shop.

(*) Der Titel ist ein Amazon-Partnerlink

Lina und der Albatros: Erwin, Lina und die Wunder der Welt (*)

Miteinander-BücherDie Albatrosküken Albi und Klara üben brüten und Erwin muss Küken spielen. Peinlich!, findet Erwin. Keine Frage, Lina ist begeistert. Außerdem experimentieren Lina und Robert mit Begeisterung in Linas Küche. Wenn du mitmachen möchtest, du brauchst nicht viel dafür: Wasser, Öl, Salz, eine Möhre, ein Salatblatt … und schon kann’s losgehen.

Altersempfehlung: ab 7 Jahre.
ISBN: 9783981875300

Hier findest du eine Leseprobe von Lina und der Albatros.

Hier geht’s zu den Albatrossen im Shop

(*) Der Titel ist ein Amazon-Partnerlink

Miteinander-Bücher

Miteinander-Bücher gibt es als Hardcover im Shop. Schau doch mal vorbei. Als Taschenbuch oder eBook sind die Bücher bei Amazon erhältlich (einfach auf die Titel klicken). Selbstverständlich kann auch jeder Buchhändler die Hardcover-Bücher für euch bestellen. Die Miteinander-Bücher sind gelistet im Verzeichnis lieferbarer Bücher (VLB).

Wir sind wieder verlinkt: Der Natur-Donnerstag, Ein Fachwerkhaus im Grünen.

6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: