Wieso ist das so?

Natur erklärt für Kinder

Zaubereien mit Eiswürfeln ‒ Warum schmilzt Eis mit Salz?

| Keine Kommentare

Du weißt bestimmt, dass man mit Salz Eis auftauen kann. Schließlich wird im Winter Salz auf die Straßen gestreut, wenn es glatt ist oder wenn Schnee liegt. Außerdem haben wir es letzte Woche selbst ausprobiert. Im Beitrag Zaubereien mit Eiswürfeln ‒ Was macht Salz mit Eis? haben wir Eiswürfel schmelzen lassen. Auf den einen Eiswürfel haben wir dafür Salz gestreut.

Was macht Salz mit Eis?

Der Eiswürfel mit Salz ist ziemlich zerfurcht.

Der sah ziemlich zerfurcht aus. Zum Vergleich haben wir einen zweiten Eiswürfel ohne Salz schmelzen lassen.

Was macht Salz mit Eis?

Der Eiswürfel ohne Salz ist glatt und größer.

Der ist schön glatt geblieben.

Doch die Eiswürfel sahen nicht nur unterschiedlich aus. Sie sind auch noch unterschiedlich schnell geschmolzen. Der Eiswürfel ohne Salz ist langsamer geschmolzen als der Salz-Eiswürfel.

Salz taut also Eis auf. Aber warum ist das so und was passiert da eigentlich?

Was Teddy weiß ‒ Warum schmilzt Salz Eis?

Die ganze Geschichte fängt damit an, dass Wasser und Salz sich sehr gerne mögen. Das siehst du schon daran, dass Salz sich sehr gut in Wasser löst. Und genau das passiert auch, wenn du Salz auf Eis streust.

Auf der Eisschicht befindet sich nämlich immer eine sehr, sehr dünne Wasserschicht. Darüber hatten wir schon einmal berichtet. Das war im Beitrag Warum ist Eis eigentlich glatt?. Denn diese sehr dünne Wasserschicht ist auch dafür verantwortlich, dass Eis glatt ist.

Wenn du nun Salz auf den Eiswürfel streust, dann ist diese sehr dünne Wasserschicht dafür verantwortlich, dass sich die ersten Salzmoleküle ‒ das sind die Salzteilchen ‒ im Wasser lösen können. Nun ist aber noch eine ganze Menge Salz übrig. Und da die Wassermoleküle im Eis auch etwas Salz abbekommen möchten, lösen sich immer mehr Wassermoleküle aus dem Eis heraus und werden wieder zu flüssigem Wasser.

Den ganzen Vorgang kannst du mit deinen Freunden zu Hause oder in der Schule nachspielen. Dann kannst du es dir sicher auch besser vorstellen.

Kinder spielen „Salz löst Eis“

Erinnerst du dich an die Kinder, die flüssiges Wasser gespielt haben? Das war im Beitrag Wenn die Oberfläche spannt. Heute spielen die Kinder nicht flüssiges Wasser, sondern festes Eis.

Die KInder liegen auf dem Fußboden und fassen sich an den Händen und Füßen.

Im Eis können sich die Kinder nicht hin und her bewegen und die Plätze wechseln.

Der Unterschied ist, im flüssigen Wasser bewegen sich die Wassermoleküle ständig hin und her und wechseln die Plätze. Im festen Eis geht das nicht. Alle Moleküle haben einen festen Platz. So ist es auch bei den Kindern. Alle Kinder liegen auf dem Boden und bewegen sich praktisch nicht mehr.

Nun kommt das Salz dazu. In unserem Kinder-spielen-Eis-Spiel sind das Bälle. Das sieht dann so aus.

Zaubereien mit Eiswürfeln - Warum löst Salz Eis?

Kinder spielen Eis, das mit Salz aufgetaut wird.

Was glaubt ihr, was passiert, wenn man den Kindern ein paar Bälle gibt? Richtig, die ersten Kinder werden sich die Bälle schnappen.

Zaubereien mit Eiswürfeln - Warum löst Salz Eis?

Die Kinder an der „Eisoberfläche“ schnappen sich jeweils einen Ball.

Wenn die Kinder aber schon einmal einen Ball in der Hand haben, möchten sie auch damit spielen.

Zaubereien mit Eiswürfeln - Warum löst Salz Eis?

Die ersten Kinder sind schon aufgestanden und spielen mit ihrem Ball.

Also stehen die Kinder, die einen Ball haben, auf und fangen an zu spielen. Wenn nun noch mehr Bälle ‒ also noch mehr Salz ‒ da ist, schnappen sich auch die anderen Kinder einen Ball. Manche werden sich auch zu zweit oder dritt zusammentun und gemeinsam spielen.

Für unseren Eiswürfel heißt das, der gesamte Eiswürfel löst sich auf. Ungefähr so kannst du dir vorstellen, sieht es aus, wenn man Eis mit Salz schmelzen will.

Es ist also sehr praktisch, dass man Straßen mit Salz streuen kann. So sind sie im Winter nicht glatt und Auto fahren ist nicht so gefährlich. Allerdings darf Salz wirklich nur auf Straßen gestreut werden. Denn Salz ist auch sehr aggressiv. Es ist schädlich für Bäume und Pflanzen und tut Tieren an den Pfoten weh. Deshalb ist es für Privatleute verboten, den Gehweg vor dem Haus und auf dem Grundstück mit Salz zu streuen. Da helfen Split, Asche oder Sand sowieso viel besser. Denn wenn man Eis mit Salz auftauen will, kommt es auch auf die Mischung an. Die wird beim Straßenstreuen genau berechnet.

Kennst du Linas Bücher?

Lina probiert, experimentiert und beobachtet eigentlich ständig irgendetwas. Vieles davon findest du in ihren Büchern. Kennst du sie?

Was machen Bienen eigentlich im Winter? (*)

Buchcover des Buchs "Was machen Bienen eigentlich im Winter?". Es ist ein Buch aus der Reihe "Erwin, Lina und die Wunder der Welt". Wisst ihr, dass bei uns zwar hunderte Bienenarten heimisch sind, aber nur eine einzige Honigbiene lebt? Lina schon, denn sie hat ein Bienenabenteuer erlebt. Erwin, das Büchermännchen, ist für sie vom Herbst in den Sommer geflogen, um herauszufinden, was Bienen im Winter machen. Dabei hat er Wolfram Wollbiene, Sandra Sandbiene, Honilda Honigbiene und noch einige andere getroffen. Gemeinsam haben sie so manches Bienengeheimnis gelüftet.

Außerdem hat Lina den Bienentanz geübt und Nisthilfen für ihre neuen Freunde gebaut. Du kannst wie immer mitmachen. Und falls du Bienisch lernen willst, Lina zeigt dir, wie es geht.

Altersempfehlung: 6 bis 10 Jahre
ISBN: 9783000557255

Hier findest du eine Leseprobe von Was machen Bienen eigentlich im Winter?

Hier geht’s zu den Bienen im Shop

(*) Der Titel ist ein Amazon-Partnerlink

Reginald Regenwurm und die schnarchende Zwiebel (*)

In einer Handvoll gutem Gartenboden, leben mehr Lebewesen, als es Menschen auf der Erde gibt, sagt Erwin. Lina kann es kaum glauben. Ob das wohl stimmt? Klar stimmt das und Erwin kann es beweisen. Er besucht für Lina die geheimnisvolle Welt des Bodens und spürt all die Lebewesen auf, die dort ihr Zuhause haben. Kaum dort angekommen, weckt er die schnarchende Zwiebel aus ihrem Sommerschlaf und wird Zeuge eines unerhörten Vorfalls. Und auch sonst hält das unterirdische Reich des Reginald Regenwurm so manche Überraschung für Erwin und Lina bereit. Von Frau Tulipa, Frederike Springschwanz, der Asselbande und vielen anderen erfährt Lina, dass dort unten jedes noch so kleine Lebewesen ein wichtiges Teil einer großen Gemeinschaft ist.

Natürlich hat Lina auch wieder vieles selbst ausprobiert. Sie hat gepflanzt, gegossen und die fleißigen Bodentierchen bei der Arbeit beobachtet. Du kannst wie immer mitmachen.

Altersempfehlung: 6 bis 10 Jahre
ISBN: 9783981875317

Hier findest du eine Leseprobe Reginald Regenwurm und die schnarchende Zwiebel.

Hier geht’s zu den Bodentierchen im Shop

(*) Der Titel ist ein Amazon-Partnerlink

Linas Bücher

Linas Bücher gibt es als Hardcover im Shop. Schau doch mal vorbei. Als Taschenbuch oder eBook sind die Bücher bei Amazon erhältlich (einfach auf die Titel klicken). Selbstverständlich kann auch jeder Buchhändler die Hardcover-Bücher für euch bestellen. Die Miteinander-Bücher sind gelistet im Verzeichnis lieferbarer Bücher (VLB).

Wir sind wieder verlinkt: Naturkinder.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: