Wieso ist das so?

Natur erklärt für Klein und Groß

Welcher Braunfrosch ist das? - Springfrosch, Moorfrosch, Grasfrosch

Welcher Braunfrosch ist das? – Springfrosch, Moorfrosch, Grasfrosch

| 10 Kommentare

Manche Tiere sieht man erst, wenn man schon fast drauftritt. Und das auch nur, weil sie sich dann doch bewegen. So war es auch mit dem kleinen Braunfrosch, der mir im Garten begegnet ist. Er saß mitten auf dem Weg. Erst als kurz vor mir etwas hochsprang und dann zur Seite hüpfte, habe ich ihn bemerkt. Welcher Braunfrosch das ist, weiß ich nicht. Denn Braunfrösche sehen sich ziemlich ähnlich und können sehr variabel sein. Es könnte ein Springfrosch, ein Moorfrosch oder ein Grasfrosch sein.

Welcher Braunfrosch ist das? - Springfrosch, Moorfrosch, Grasfro

Der kleine Braunfrosch ist gut getarnt.

Sicher ist allerdings, dass es ein junger Frosch war. Denn er war nicht größer als etwa drei Zentimeter. Zum Vergleich, das Wollziest-Blatt hinter ihm ist zwei Zentimeter breit. Aber er ist gut getarnt, oder? Selbst auf dem grauen Pflaster könnte man den kleinen Frosch noch gut übersehen, finde ich.

Zuerst dachte ich, das sei ein Springfrosch. Denn wir hatten schon im Frühjahr Springfrösche bei uns im Teich. Es könnte also ein junger Frosch aus unserem Teich sein. Doch bei uns im angrenzenden Wald gibt es einige Sumpf- und Moorgebiete. Möglich wäre also auch ein Moorfrosch auf dem Weg zu seinem Überwinterungsquatier. Oder ist es doch ein kleiner Grasfrosch? Schließlich kommen Grasfrösche von allen Braunfröschen am häufigsten vor. Und nicht weit von uns entfernt gibt es einen kleinen Weiher. In und um den herum leben einige Frösche.

Wie unterscheiden sich Braunfrösche?

Braunfrösche sind braun bis schwarzbraun, manche sind aber auch gelblich oder rötlich. Dazu haben sie mehr oder weniger dunkle Flecken auf ihrem Körper und den Beinen. Allen Braunfröschen gemein ist der dunkle Fleck hinter dem Auge. In Mitteleuropa sind vor allem drei Braunfrösche zuhause, der Springfrosch, der Moorfrosch und der Grasfrosch. Die Frösche sehen sich untereinander sehr ähnlich. Ein paar Unterscheidungsmerkmale gibt es allerdings. Zum einen ist das die Größe. Der Moorfrosch ist mit bis sieben Zentimeter Größe der kleinste Braunfrosch. Springfrösche werden bis acht und Grasfrösche bis elf Zentimeter groß. Die Maße gelten für die Weibchen. Die Männchen sind in der Regel etwas kleiner. Doch bei einem so kleinen, jungen Frosch fällt die Größe zur Unterscheidung schon mal aus.

Welcher Braunfrosch ist das? - Springfrosch, Moorfrosch, Grasfrosch

Welcher Braunfrosch ist es denn nun?

Springfrösche haben lange Beine

Springfrösche können bis zwei Meter weit und fünfundsiebzig Zentimeter hoch springen, heißt es. Das liegt an ihren besonders langen Beinen. Hätte ich nun herausfinden wollen, ob das ein Springfrosch ist, hätte ich ihn in die Hand nehmen und vorsichtig an einem seiner Hinterbeine ziehen können. Wenn das Bein dann über seine Schnauze hinausragt, ist es ein Springfrosch. Vorsichtig hin, vorsichtig her, das wollte ich dem kleinen Frosch nicht antun. Hier gibt es übrigens eine Anleitung zur Messung der Beinlänge. Das ganze heißt dann Fersenprobe.

Blaue Moorfrösche

Zur Laichzeit werden Moorfrösche himmelblau. Bisher dachte man, dass die Moorfrösche zur Laichzeit blau werden, um die Weibchen zu beeindrucken. Inzwischen vermuten Wissenschaftler aber einen anderen Grund hinter der blauen Farbe. So können sich nämlich Männchen gut von Weibchen unterscheiden. Und wer schon einmal zur Paarungszeit den Kröten und Fröschen im Teich zugeschaut hat, weiß, wie wichtig das ist. Häufig sind viel mehr Männchen als Weibchen da und jeder versucht jeden zu besteigen. Erdkröten zum Beispiel haben für den Fall einen Warnruf, der dem anderen Männchen zeigt, „Stopp, ich bin kein Weibchen, du musst weiter suchen!“

Wenn die Männchen nun ganz anders aussehen, kann so etwas nicht passieren und die Tiere sparen viel Zeit und Energie auf der Suche nach dem richtigen Geschlecht für die Paarung.

Da im Moment aber nun keine Paarungszeit ist, war der Frosch auch nicht blau. Außerdem werden nur die geschlechtsreifen Tiere blau. Geschlechtsreif war dieses Jungtier sicher noch nicht.

Grasfrösche sind sehr variabel

Grasfrösche können verschiedene Brauntöne annehmen. So sind sie gelblich, rötlich bis Schwarzbraun gefärbt. Sie sind mit bis elf Zentimeter Größe die größten Braunfrösche. Grasfrösche sind in ihrer Lebensweise die anpassungsfähigsten Braunfrösche und kommen wohl auch deshalb am häufigsten vor.

Welcher Braunfrosch ist das? - Springfrosch, Moorfrosch, Grasfrosch

Bist du ein Grasfrosch?

Das Trommelfell

Das Trommelfell der Braunfrösche ist fast das wichtigste Unterscheidungsmerkmal. Springfrösche haben ein sehr großes Trommelfell. Es ist ungefähr so groß wie ihr Auge und sitzt ziemlich dicht an ihrem Auge. Grasfrösche haben ein etwas kleineres Trommelfell, das zudem ein Stück weiter hinten sitzt. Das kleinste Trommelfell hat der Moorfrosch, das, wie beim Grasfrosch, ein Stück weiter hinten liegt.

Da meine Bilder leider zu unscharf sind, hilft mir das Trommelfell leider auch nicht weiter.

Nachtaktive Braunfrösche

Erstaunlich ist eigentlich auch, dass Braunfrösche nur zur Paarungszeit auch tagaktiv sind. In der übrigen Zeit sind sie überwiegend nacht- oder dämmerungsaktiv. Vielleicht wusste das dieser kleine Braunfrosch nicht. Jedenfalls habe ich ihn tagsüber angetroffen. Wenn es auch ein trüber, regnerischer Tag war.

Finanziert durch meine Leser

Dieser Blog ist finanziert durch meine vielen treuen Leser. Dafür ein ganz herzliches Dankeschön. Mit dem Kauf eines Miteinander-Buches, unterstützt ihr natürlich auch diesen Blog. Aber inzwischen gibt es auch die Möglichkeit, Wieso ist das so? – Natur erklärt für Klein und Groß über Steady zu unterstützen. Einige tun das auch schon. Auch dafür einen ganz herzlichen, lieben Dank. So helft ihr mir, meine laufenden Kosten zu decken und diesen Blog am Leben zu erhalten.

Miteinander-Bücher – Bücher zum Lesen, Staunen, Machen

Was machen Bienen eigentlich im Winter? (*)

Buchcover des Buchs "Was machen Bienen eigentlich im Winter?". Es ist ein Buch aus der Reihe "Erwin, Lina und die Wunder der Welt". Eine Abenteuergeschichte über Wildbienen, Honigbienen und darüber, was Bienen im Winter machen. Außerdem zeigt Lina dir, wie der Bienentanz geht. Und ihre Anleitungen für die Nisthilfen, die sie gebaut hat, findest du natürlich auch in diesem Buch.

Altersempfehlung: ab 6 Jahre
ISBN: 9783000557255

Hier findest du eine Leseprobe von Was machen Bienen eigentlich im Winter?

Hier geht’s zu den Bienen im Shop

(*) Der Titel ist ein Amazon-Partnerlink

Lotte Löwenzahn und ihre Tiere (*)

https://www.amazon.de/gp/product/B08CMYCFVG/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B08CMYCFVG&linkCode=as2&tag=miteinandbuec-21&linkId=51b1ed86d1349ed6760f821cc63c0c6cEin Vorlese-Bilder-Ausmalbuch für neugierige Kinder

Altersempfehlung: ab 4 Jahre
ISBN: 9783981875348

Hier findest du eine Leseprobe von Lotte Löwenzahn und ihre Tiere

Hier geht’s zu Lotte Löwenzahn im Shop

(*) Der Titel ist ein Amazon-Partnerlink

Reginald Regenwurm und die schnarchende Zwiebel (*)

Ein quirliger Springschwanz, eine redselige Tulpe und ein brummiger Regenwurm zeigen dir: In unsrem Boden ist was los! Magst du mit Lina Regenwürmer retten, Asseln beobachten und schauen, wie Pflanzen den Boden festhalten? Los geht’s!

Altersempfehlung: ab 6 Jahre
ISBN: 9783981875317

Hier findest du eine Leseprobe von Reginald Regenwurm und die schnarchende Zwiebel.

Hier geht’s zu den Bodentierchen im Shop

(*) Der Titel ist ein Amazon-Partnerlink

Das Ausmalbuch der kleinen Kriech- und Krabbeltiere: Ein Malbuch für neugierige Kinder (*)

Das Ausmalbuch der kleinen Kriech- und KrabbeltiereFür alle neugierigen Kinder, die gerne ausmalen und alles lieben, was so kreucht und fleucht. Und zu erfahren gibt es auch noch jede Menge: Warum klebt die Spinne in ihrem Netz nicht fest? Was mag der Siebenpunkt-Marienkäfer? Wie lebt die Rostrote Mauerbiene? …

Altersempfehlung: ab 5 Jahre

Hier findest du eine Leseprobe von Das Ausmalbuch der kleinen Kriech- und Krabbeltiere

Hier geht’s zu den Krabbeltieren im Shop

(*) Der Titel ist ein Amazon-Partnerlink

Lauri Laubfrosch erkundet die Bäume (*)

Lauri Laubfrosch erkundet die Bäume.Eine Geschichte über einen mutigen Frosch, der davon träumt, mal auf einen richtig großen Baum zu klettern. Gemeinsam mit Lauri kannst du dir anschauen, wie Eicheln aussehen, warum Bienen Weiden pflanzen würden und was Feuerwanzen an Linden so sehr mögen. Zum Ausmalen gibt es auch noch jede Menge.

Altersempfehlung: ab 5 Jahre
ISBN: 9783981875324

Hier findest du eine Leseprobe von Lauri Laubfrosch erkundet die Bäume.

Hier geht’s zu Lauri im Shop.

(*) Der Titel ist ein Amazon-Partnerlink

Lina und der Albatros: Erwin, Lina und die Wunder der Welt (*)

Miteinander-BücherDie Albatrosküken Albi und Klara üben brüten und Erwin muss Küken spielen. Peinlich!, findet Erwin. Keine Frage, Lina ist begeistert. Außerdem experimentieren Lina und Robert mit Begeisterung in Linas Küche. Wenn du mitmachen möchtest, du brauchst nicht viel dafür: Wasser, Öl, Salz, eine Möhre, ein Salatblatt … und schon kann’s losgehen.

Altersempfehlung: ab 7 Jahre.
ISBN: 9783981875300

Hier findest du eine Leseprobe von Lina und der Albatros.

Hier geht’s zu den Albatrossen im Shop

(*) Der Titel ist ein Amazon-Partnerlink

Miteinander-Bücher

Miteinander-Bücher gibt es als Hardcover im Shop. Schau doch mal vorbei. Als Taschenbuch oder eBook sind die Bücher bei Amazon erhältlich (einfach auf die Titel klicken). Selbstverständlich kann auch jeder Buchhändler die Hardcover-Bücher für euch bestellen. Die Miteinander-Bücher sind gelistet im Verzeichnis lieferbarer Bücher (VLB).

Wir sind wieder verlinkt: Der Naturdonnerstag, Ein Fachwerkhaus im Grünen, Freutag, My Corner of the World, Close to the Ground.

 

 

10 Kommentare

  1. I don’t see many frogs, now that I think about it. Just some in big garden ponds. I shall have to pay more attention :)

    Thanks for sharing your link at My Corner of the World this week!

  2. Ich tippe da mal auf einen Grasfrosch.
    ….auch wenn er braun ist ;-)
    Schönen Sonntag,
    Luis

  3. Ich sehe leider keine Bilder. Irgendwie lädt die Seite auch extrem langsam im Moment. Ich muss später noch mal wiederkommen.
    Herzliche Grüße – Elke

    • Ja, irgendwas stimmt da nicht. Ich hab’s auf dem Handy versucht, da läd es auch nicht. Auf dem PC läd es bestimmt nur aus dem Cash. Bis später und liebe Grüße,
      Silke

  4. I don’t know which, but it looks like some I have in the garden. Have lots of frogs and amphibians :)

  5. It IS well camoflaged! It is only after I translated the words could I even see it! Great post!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: